Home > Urlaub > Hochzeitsreise Tag 20 – Key Largo

Hochzeitsreise Tag 20 – Key Largo

Heute morgen sind wir in Richtung Florida Keys aufgebrochen. Bei sehr sonnigem Wetter sind wir dann Mittags in Key Largo angekommen. Die örtliche Tourist-Info hat uns dann den John Pennekamp Coral Reef State Park empfohlen. Dort angekommen war leider die erst favorisierte Tour mit einem Glasbodenboot schon voll. Kurzentschlossen haben wir uns deshalb für eine Schnorcheltour angemeldet. Nach endlosem Papierkram (ja, wir können schwimmen und machen keinen Blödsinn), dem Aussuchen von Schnorchel, Maske und Flossen ging es per Motorboot raus auf den Atlantik zum Riff.

Auf dem Weg dorthin hat der Kapitän erklärt wie man sich verhalten soll (nix anfassen, Korallen gehen leicht kaputt und sind messerscharf). Wenn man die Fische in Ruhe lässt, beißen die auch nicht. Für Newbies wie uns gabs auch noch ne Einführung wie man sich beim Schnorcheln nicht selbst ersäuft.

Die einzigste Warnung gabs vor Quallen. Wobei er meinte das er jeden auslachen würde, der sich von einer gehirnlos dahindriftenden Qualle austricksen lässt. Nebenbei würde es auch nur 20 min wehtun.

Als wir 5 km vor der Küste waren gings auch schon ins Wasser. Das Wasser war wunderbar klar (~10 m Sichtweite) und sehr warm. Das Riff ist an der tiefsten Stelle vielleicht 4 m unter der Oberfläche und an einigen Stellen guckt es sogar aus dem Wasser heraus. Die Korallen sind sehr schön, wenn auch nicht ganz so kunterbunt wie im Fernsehen. Wir haben ganz viele farbenfrohe Fische gesehen, mit denen man teilweise sogar mitschiwmmen konnte. Nach anderthalb Stunden und einem gefühlten Liter Salzwasser im Magen ging es dann wieder Richtung Land.

Das nach 20 min der Schmerz nachlässt kann ich übrigens jetzt auch bestättigen :-)

Danach waren wir noch so etwas baden und sind dann ein Stückchen weiter Richtung Süden gefahren. Die vielen kleinen Inseln und Brücken sind einfach total idylisch. In Key Long sind wir dann aber umgedreht um noch im Hellen nach Miami zu kommen. Bis dahin hatten wir immerhin schon 100 Meilen auf dem Tacho, Key West wäre nochmal 70 entfernt gewesen. Da müsste man wahrscheinlich einen extra Tag einplanen oder auf den Keys übernachten.

Egal, man kann nicht alles sehen. Wir freuen uns jetzt auch ein wenig darauf nach 3 Wochen Sightseeing einfach nur am Strand zu liegen.

KategorienUrlaub Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
*