Home > Urlaub > Hochzeitsreise – Tag 1 Ankunft in Boston

Hochzeitsreise – Tag 1 Ankunft in Boston

Hallo an alle,

wir sind gut in Boston angekommen. Das Wetter ist mittelmäßig … heiß und feucht … aber die Amis haben mit Klimaanlagen ja alles auf 19 Grad runtergekühlt, sodass man ohne Problem im langen Shirt rumlaufen kann.

Der Flug verlief planmäßig und ohne größere Probleme. Ein Lob an die Lufthansa-Boardcrew … die machen echt einen super Job. Ich weiß nicht, ob ich nach 8 Stunden noch so lächeln könnten (und das will bei mir ja was heißen!).

Die Einreise in die USA hat uns schon etwas Angst gemacht. Der Offizer war irgendwie ganz schön mürisch und wollte auch noch wissen, was wir so beruflich machen. Naja wir sind ja auf jeden Fall drin.

Koffer sind da … Handy funktioniert … Shuttle zum Hotel hat auch super geklappt.

Jetzt beziehen wir gleich unser Zimmer noch ordentlich und holen uns im McDonalds vor der Tür noch einen Snack. Ausführliche Berichte gibt’s dann ab morgen, wenn wir nicht mehr ganz so erschlagen sind.

Liebe Grüße aus der weiten Welt senden

Katha & Leon

_______________________________________________________________________________________

Nachtrag:
Nachdem wir jetzt schon die ersten Nächte überstanden haben, gibt jetzt mal den Nachtrag zum Reisetag. Danke spontanem Taxi (vielen Dank nochmal Papa :P) ging es um 11 in Richtung Flughafen. Wir hatten ja online bereits eingecheckt und konnten so ganz gelassen unsere Koffer abgeben und sehr einfach und schnell zum Boarding weitergehen. Die Sicherheitskontrollen waren kein Problem und so ging es nach einem Eisstopp für Leon auch schon ins Flugzeug.

Der Flug war ganz angenehm und wir landeten planmäßig in München, sodass wir noch Zeit für einen Biergarten-Besuch hatten. Ohne Hast ging es zum nächsten Boarding und schon hieß es … bye bye Germany. Die Flugbegleiter war sehr nett, das Essen eigentlich auch sehr lecker. Das einzig schlimme sind immer die Mitreisenden. Leon hatte das Glück neben einem älteren Päarchen zu sitzen. Leider fanden die es nicht so toll bei uns und wollten in die Business Class umbuchen … Geht natürlich nicht (wer hätte es gedacht :P), aber das war Anlass genug für die „nette“ Dame sich den 8 Stunden dauernden Flug über über den Service der Lufthansa zu beschweren. Nicht genug Getränke (ja, man konnte auch nur aufstehen, um sich was zu holen bzw. man musste fragen um etwas gebracht zu bekommen), unfreundliche Bedienung (also zu mir waren sie super nett .. könnte daran liegen, dass ich bitte und danke sagen kann :P) und insgesamt ja überhaupt keinen Komfort. Dann gab’s noch schreiende Kinder (Ich hab nix gegen Kinder, dass wisst ihr eigentlich, aber 8 Stunden durchschreiende Babys sind sogar mir zu fett!). Wie auch immer …. bis auf kleinere Turbulenzen über Neufundland verlief der Flug ereignislos und die Landung in Boston (Flughafen ist umgeben von Wasser) war fantastisch.

Der anstrengenste Punkt der Reise stand uns aber noch bevor. Die Einreise in die USA.

Nach endloser Schlange und ewigem Warten (wir waren ja nun auch schon ewig auf den Beinen) bekamen wir einen Schalter zugewiesen. Unser Bearbeiter war total mürrisch und nach Fragen wie: Warum reist ihr ein und wie lange wollt ihr bleiben (auf die wir ja noch vorbereitet waren) ging er zu Fragen wie „Was habt ihr beide miteinander zu tun?“ „Was macht ihr beruflich?“ … irgendwann war es vorbei und wir durften dann doch ohne Probleme einreisen :)

Die Koffer waren schnell gefunden … und nachdem wir unser Handy mit vorher erworbenen Guthaben aufgeladen hatten, konnte auch das Hotelschuttle über unsere Ankunft informiert werden. Leider sahen wir von  Boston noch nicht viel, weil es über ein Geflecht aus Tunneln zum Hotel ging.

Im Hotel angekommen waren wir doch sehr positiv überrascht. Unsere Suite (:D) besteht aus einem Wohnbereich mit Sofa, 46 Zoll Fernseher, Schreibtisch, einer Mini-Küche mit Kaffeemaschine, Mikrowelle, Kühlschrank und Wasseranschluss und einem großen Schlafzimmer mit riesen Bett und einem weiteren Fernseher. Natürlich gibt’s auch ein Badezimmer. Alles also super schön und für die erste Nacht sowieso total ausreichend, da es ja bei unserer Ankunft schon 1 Uhr nacht in Deutschland war :)

 

KategorienUrlaub Tags: , ,
  1. Martin
    9. September 2012, 08:40 | #1

    Schön, dass ihr gut gelandet seid. Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit und freue mich danach auf Bilder und Erzählungen. :)

  1. Bisher keine Trackbacks

*