Home > Elektronik, Modellbau > Empfänger mit Fahrtenregler

Empfänger mit Fahrtenregler

Als Fortsetzung des neulich hier geposteten Fernsteuersystems soll nun mal die Empfängerseite vorgestellt werden. Eingesetzt werden soll der Empfänger in einem sehr klein Schiffsmodell mit sehr schmalem Rumpf und wenig Verdrängung, aber auch kleinen Motoren. Dadurch hat es sich angeboten den Drehzahlsteller für die zwei Antriebsmotoren (2x 8W) in den Empfänger zu integrieren, um so Platz und Gewicht zu sparen. Die wesentlichen Leistungsmerkmale lassen sich etwa so zusammenfassen:

  • ATMEGA88 Mikrocontroller mit 8MHz Taktfrequenz
  • Baugröße: 50mm x 20mm x 20mm
  • Gewicht: 17g (inklusive Motoranschlusskabel wie abgebildet)
  • Akku-Spannungsmessung bis 11V (10mV Auflösung)
  • Motorendstufe bis 7A
  • 5V Schaltregler bis 1A für Servo
  • RFM12 868MHz Funkmodul mit Drahtantenne
  • Funkreichweite mit Drahtantennen ohne richtige Groundplane: ~80m

Ich betreibe den Empfänger an zwei in Reihe geschalteten Lithium-Polymer-Zellen und nutze den Servoausgang für die Ruderfunktion des Boots. Als Antenne wird  momentan nur ein 85mm langes Drahtstück verwendet.

 

Bedenken hatte ich Anfangs bei der Versorgung von Mikrocontroller  und Servo durch den selben Schaltregler. Diese haben sich allerdings durch getrennte Leiterbahnen (jeweils für +5V und Masse, sowie 2x 10µF Abblockkondensatoren) als unbegründet erwiesen. Bewährt hat sich auch die Aufteilung der Schaltung auf zwei zusammensteckbare Platinen, nur den Stecker ist etwas wackelig, das wird in der nächsten Version verbessert.

 

 

 

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*